Sprechen wir über Perlen. Sprechen wir über Perlen. Egal, ob Sie eine Erbstückperlenkette besitzen oder Sie hinter einem wunderschönen Paar Süßwasserperlenohrringe ist wichtig, die Vor- und Nachteile zu kennen, worum es bei einer Perle geht. Einer von Die wichtigsten Aspekte des Must-Have-Perlenwissens sind es, den Unterschied zwischen Süßwasserperlen und zu verstehen Salzwasserperlen. Wenn Sie sich bereits verloren fühlen (wer wusste, dass es zwei Arten von Perlen gab!) Und nach weiteren Informationen suchen, haben wir Sie haben abgedeckt. Lesen Sie weiter, um mehr über die wichtigsten Unterschiede zu erfahren und was Sie beim Einkaufen für Perlen zu berücksichtigen müssen Fügen Sie Ihrer Sammlung hinzu. 1. Der Ursprung der Perle Das Wichtigste zuerst: Es ist wichtig zu wissen, dass Süßwasserperlen und Salzwasserperlen Schwestern sind, die sie jedoch sind tatsächlich aus verschiedenen Ursprüngen kommen. Während beide aus Muscheln stammen, werden Salzwasserperlen in in Ozean-lebende Muscheln nacheinander, während Süßwasserperlen in Süßwassermuscheln in Stapel von UP hergestellt werden auf 30 nach dem anderen. Beide sind in freier Wildbahn und kultiviert in speziellen Perlenfarmen. 2. Die Haltbarkeit der Perle Lassen Sie uns als nächstes über Haltbarkeit sprechen. Um zu verstehen, wie langlebig eine Perle ist, müssen wir zuerst darüber sprechen, wie es ist gebildet. Sowohl Süßwasser- als auch Salzwasserperlen werden auf die gleiche Weise gebildet: Ein Reizstoff tritt in die Auster oder Mollusk ein. und es reagiert durch Beschichten des Reizmittels in Schichten von „Windeln“, die dann zur Perle werden. Dieser Prozess dauert oft Monate in Süßwasserperlen, während es in Salzwasserperlen Jahre dauern kann. Da der Kultivierungsprozess in einer Salzwasserperle viel länger ist Erstellen Sie eine Perle in besserer Qualität, die auch leicht beschädigt werden kann. Im Gegensatz dazu brauchen Süßwasserperlen viel weniger Zeit ein dickeres Wasser zu produzieren und zu haben, das weniger anfällig für Splitter oder Abblättern ist. Mit anderen Worten, Ihr Süßwasser Perlenohrringe bleiben eher schadenfrei als Ihre Salzwasserperlenohrringe! Jetzt einkaufen 3. Die Form der Perle Nachdem wir Ursprünge und Haltbarkeit behandelt haben, ist es Zeit, über die Form zu sprechen. Beim Betrachten von Süßwasser Perlen, weniger als 5% sind eine perfekte Sphäre. In der Tat sind die meisten Süßwasserperlen einzigartige Formen wie oval oder Barock für ein moderneres Gefühl. Andererseits haben die meisten Salzwasserperlen tendenziell eine klassische kugelförmige Form kann aber in einzigartigeren Stilen gefunden werden, wenn Sie hart genug aussehen. 4. Die Farbe der Perle Als nächstes auf unserer Liste steht Farbe. Traditionell sind Salzwasserperlen in verschiedenen weißen, tahitianischen Schwarz oder in verschiedenen Schattierungen erhältlich Goldenes Südsee Gold. Andererseits können Süßwasserperlen kultiviert werden, um eine Vielzahl von Farben zu haben, von Klassisches weißes bis feminines Rosa zu glamourösen Grautönen. Beide Perlen bieten viel Abwechslung, aber Süßwasserperlen tun es Sie haben eher zeitgemäße Farboptionen zur Verfügung. Jetzt einkaufen 5. Der Preis jeder Perle Der letzte große Unterschied zwischen Süßwasser- und Salzwasserperlen ist das allgegenwärtige Preis von Preis. weil Salzwasserperlen sind seltener als Süßwasser und die Erntezeit ist viel länger, ihr Preis ist viel höher als ihre Süßwasserschwestern. Wenn es jedoch darum geht, den Preis einer Perle zu berücksichtigen, bringen Süßwasserperlen einen besseren Knall für das Geld. Sie sind nicht nur haltbarer als Salzwasserperlen, sondern auch in einem breiteren Farbenspektrum und erhältlich Auch mehr einzigartige Formen. Alles in allem kann ein Paar Süßwasserperlenohrringe für diejenigen auf a nur ein besserer Wert sein Eingeschränktes Budget als ihre teureren Salzwasserschwestern! Bereit, Ihrer Sammlung die perfekten Süßwasserperlenstücke hinzuzufügen? Hier sind einige unserer Lieblingsstücke in Betracht ziehen.

Sprechen wir über Perlen. Sprechen wir über Perlen. Egal, ob Sie eine Erbstückperlenkette besitzen oder Sie hinter einem wunderschönen Paar Süßwasserperlenohrringe ist wichtig, die Vor- und Nachteile zu kennen, worum es bei einer Perle geht. Einer von Die wichtigsten Aspekte des Must-Have-Perlenwissens sind es, den Unterschied zwischen Süßwasserperlen und zu verstehen Salzwasserperlen. Wenn Sie sich bereits verloren fühlen (wer wusste, dass es zwei Arten von Perlen gab!) Und nach weiteren Informationen suchen, haben wir Sie haben abgedeckt. Lesen Sie weiter, um mehr über die wichtigsten Unterschiede zu erfahren und was Sie beim Einkaufen für Perlen zu berücksichtigen müssen Fügen Sie Ihrer Sammlung hinzu. 1. Der Ursprung der Perle Das Wichtigste zuerst: Es ist wichtig zu wissen, dass Süßwasserperlen und Salzwasserperlen Schwestern sind, die sie jedoch sind tatsächlich aus verschiedenen Ursprüngen kommen. Während beide aus Muscheln stammen, werden Salzwasserperlen in in Ozean-lebende Muscheln nacheinander, während Süßwasserperlen in Süßwassermuscheln in Stapel von UP hergestellt werden auf 30 nach dem anderen. Beide sind in freier Wildbahn und kultiviert in speziellen Perlenfarmen. 2. Die Haltbarkeit der Perle Lassen Sie uns als nächstes über Haltbarkeit sprechen. Um zu verstehen, wie langlebig eine Perle ist, müssen wir zuerst darüber sprechen, wie es ist gebildet. Sowohl Süßwasser- als auch Salzwasserperlen werden auf die gleiche Weise gebildet: Ein Reizstoff tritt in die Auster oder Mollusk ein. und es reagiert durch Beschichten des Reizmittels in Schichten von „Windeln“, die dann zur Perle werden. Dieser Prozess dauert oft Monate in Süßwasserperlen, während es in Salzwasserperlen Jahre dauern kann. Da der Kultivierungsprozess in einer Salzwasserperle viel länger ist Erstellen Sie eine Perle in besserer Qualität, die auch leicht beschädigt werden kann. Im Gegensatz dazu brauchen Süßwasserperlen viel weniger Zeit ein dickeres Wasser zu produzieren und zu haben, das weniger anfällig für Splitter oder Abblättern ist. Mit anderen Worten, Ihr Süßwasser Perlenohrringe bleiben eher schadenfrei als Ihre Salzwasserperlenohrringe! Jetzt einkaufen 3. Die Form der Perle Nachdem wir Ursprünge und Haltbarkeit behandelt haben, ist es Zeit, über die Form zu sprechen. Beim Betrachten von Süßwasser Perlen, weniger als 5% sind eine perfekte Sphäre. In der Tat sind die meisten Süßwasserperlen einzigartige Formen wie oval oder Barock für ein moderneres Gefühl. Andererseits haben die meisten Salzwasserperlen tendenziell eine klassische kugelförmige Form kann aber in einzigartigeren Stilen gefunden werden, wenn Sie hart genug aussehen. 4. Die Farbe der Perle Als nächstes auf unserer Liste steht Farbe. Traditionell sind Salzwasserperlen in verschiedenen weißen, tahitianischen Schwarz oder in verschiedenen Schattierungen erhältlich Goldenes Südsee Gold. Andererseits können Süßwasserperlen kultiviert werden, um eine Vielzahl von Farben zu haben, von Klassisches weißes bis feminines Rosa zu glamourösen Grautönen. Beide Perlen bieten viel Abwechslung, aber Süßwasserperlen tun es Sie haben eher zeitgemäße Farboptionen zur Verfügung. Jetzt einkaufen 5. Der Preis jeder Perle Der letzte große Unterschied zwischen Süßwasser- und Salzwasserperlen ist das allgegenwärtige Preis von Preis. weil Salzwasserperlen sind seltener als Süßwasser und die Erntezeit ist viel länger, ihr Preis ist viel höher als ihre Süßwasserschwestern. Wenn es jedoch darum geht, den Preis einer Perle zu berücksichtigen, bringen Süßwasserperlen einen besseren Knall für das Geld. Sie sind nicht nur haltbarer als Salzwasserperlen, sondern auch in einem breiteren Farbenspektrum und erhältlich Auch mehr einzigartige Formen. Alles in allem kann ein Paar Süßwasserperlenohrringe für diejenigen auf a nur ein besserer Wert sein Eingeschränktes Budget als ihre teureren Salzwasserschwestern! Bereit, Ihrer Sammlung die perfekten Süßwasserperlenstücke hinzuzufügen? Hier sind einige unserer Lieblingsstücke in Betracht ziehen. Whether you own an heirloom pearl necklace or you’re after a gorgeous pair of freshwater pearl earrings, it’s important to know the ins and outs of what a pearl is all about. One of the key aspects of must-have pearl knowledge is understanding the difference between freshwater pearls and saltwater pearls.

If you’re already feeling lost (who knew that there were two types of pearls!) and looking for more info, we have you covered. Keep reading to learn more about the key differences and what to consider when shopping for pearls to add to your collection.

1. THE ORIGIN OF THE PEARL

First things first: it’s important to know that while freshwater pearls and saltwater pearls are sisters, they actually come from different origins. While both are sourced from mussels, saltwater pearls are produced in ocean-dwelling mussels, one at a time, while freshwater pearls are produced in freshwater mussels in batches of up to 30 at a time. Both can be found in the wild and cultured in dedicated pearl farms.

2. THE DURABILITY OF THE PEARL

Let’s talk about durability next. To understand how durable a pearl is, we need to first talk about how it’s formed. Both freshwater and saltwater pearls are formed the same way: an irritant enters the oyster or mollusk, and it reacts by coating the irritant in layers of ‘nacre,’ which then becomes the pearl. This process often takes months in freshwater pearls while it can take years in saltwater pearls.

Because the culturing process is much longer in a saltwater pearl, it often has thin, fine layers of nacre that create a better-quality pearl that can also be easily damaged. In contrast, freshwater pearls take much less time to produce and have a thicker nacre that is less prone to chipping or flaking. In other words, your freshwater pearl earrings are more likely to stay damage-free than your saltwater pearl earrings!

Sprechen wir über Perlen. Sprechen wir über Perlen. Egal, ob Sie eine Erbstückperlenkette besitzen oder Sie hinter einem wunderschönen Paar Süßwasserperlenohrringe ist wichtig, die Vor- und Nachteile zu kennen, worum es bei einer Perle geht. Einer von Die wichtigsten Aspekte des Must-Have-Perlenwissens sind es, den Unterschied zwischen Süßwasserperlen und zu verstehen Salzwasserperlen. Wenn Sie sich bereits verloren fühlen (wer wusste, dass es zwei Arten von Perlen gab!) Und nach weiteren Informationen suchen, haben wir Sie haben abgedeckt. Lesen Sie weiter, um mehr über die wichtigsten Unterschiede zu erfahren und was Sie beim Einkaufen für Perlen zu berücksichtigen müssen Fügen Sie Ihrer Sammlung hinzu. 1. Der Ursprung der Perle Das Wichtigste zuerst: Es ist wichtig zu wissen, dass Süßwasserperlen und Salzwasserperlen Schwestern sind, die sie jedoch sind tatsächlich aus verschiedenen Ursprüngen kommen. Während beide aus Muscheln stammen, werden Salzwasserperlen in in Ozean-lebende Muscheln nacheinander, während Süßwasserperlen in Süßwassermuscheln in Stapel von UP hergestellt werden auf 30 nach dem anderen. Beide sind in freier Wildbahn und kultiviert in speziellen Perlenfarmen. 2. Die Haltbarkeit der Perle Lassen Sie uns als nächstes über Haltbarkeit sprechen. Um zu verstehen, wie langlebig eine Perle ist, müssen wir zuerst darüber sprechen, wie es ist gebildet. Sowohl Süßwasser- als auch Salzwasserperlen werden auf die gleiche Weise gebildet: Ein Reizstoff tritt in die Auster oder Mollusk ein. und es reagiert durch Beschichten des Reizmittels in Schichten von „Windeln“, die dann zur Perle werden. Dieser Prozess dauert oft Monate in Süßwasserperlen, während es in Salzwasserperlen Jahre dauern kann. Da der Kultivierungsprozess in einer Salzwasserperle viel länger ist Erstellen Sie eine Perle in besserer Qualität, die auch leicht beschädigt werden kann. Im Gegensatz dazu brauchen Süßwasserperlen viel weniger Zeit ein dickeres Wasser zu produzieren und zu haben, das weniger anfällig für Splitter oder Abblättern ist. Mit anderen Worten, Ihr Süßwasser Perlenohrringe bleiben eher schadenfrei als Ihre Salzwasserperlenohrringe! Jetzt einkaufen 3. Die Form der Perle Nachdem wir Ursprünge und Haltbarkeit behandelt haben, ist es Zeit, über die Form zu sprechen. Beim Betrachten von Süßwasser Perlen, weniger als 5% sind eine perfekte Sphäre. In der Tat sind die meisten Süßwasserperlen einzigartige Formen wie oval oder Barock für ein moderneres Gefühl. Andererseits haben die meisten Salzwasserperlen tendenziell eine klassische kugelförmige Form kann aber in einzigartigeren Stilen gefunden werden, wenn Sie hart genug aussehen. 4. Die Farbe der Perle Als nächstes auf unserer Liste steht Farbe. Traditionell sind Salzwasserperlen in verschiedenen weißen, tahitianischen Schwarz oder in verschiedenen Schattierungen erhältlich Goldenes Südsee Gold. Andererseits können Süßwasserperlen kultiviert werden, um eine Vielzahl von Farben zu haben, von Klassisches weißes bis feminines Rosa zu glamourösen Grautönen. Beide Perlen bieten viel Abwechslung, aber Süßwasserperlen tun es Sie haben eher zeitgemäße Farboptionen zur Verfügung. Jetzt einkaufen 5. Der Preis jeder Perle Der letzte große Unterschied zwischen Süßwasser- und Salzwasserperlen ist das allgegenwärtige Preis von Preis. weil Salzwasserperlen sind seltener als Süßwasser und die Erntezeit ist viel länger, ihr Preis ist viel höher als ihre Süßwasserschwestern. Wenn es jedoch darum geht, den Preis einer Perle zu berücksichtigen, bringen Süßwasserperlen einen besseren Knall für das Geld. Sie sind nicht nur haltbarer als Salzwasserperlen, sondern auch in einem breiteren Farbenspektrum und erhältlich Auch mehr einzigartige Formen. Alles in allem kann ein Paar Süßwasserperlenohrringe für diejenigen auf a nur ein besserer Wert sein Eingeschränktes Budget als ihre teureren Salzwasserschwestern! Bereit, Ihrer Sammlung die perfekten Süßwasserperlenstücke hinzuzufügen? Hier sind einige unserer Lieblingsstücke in Betracht ziehen.

3. THE SHAPE OF THE PEARL

Now that we’ve covered origins and durability, it’s time to talk about the shape. When looking at freshwater pearls, less than 5% are a perfect sphere. In fact, most freshwater pearls are unique shapes such as oval or baroque for a more modern feel. On the other hand, most saltwater pearls tend to have a classic spherical shape but can be found in more unique styles if you look hard enough.

4. THE COLOR OF THE PEARL

Next up on our list is color. Traditionally, saltwater pearls come in various shades of white, Tahitian Black or Golden South Sea Gold. On the other hand, freshwater pearls can be cultured to be a variety of colors, from classic white to feminine pinks to glamorous greys. Both pearls offer a lot of variety, but freshwater pearls do tend to have more contemporary color options available.

Sprechen wir über Perlen. Sprechen wir über Perlen. Egal, ob Sie eine Erbstückperlenkette besitzen oder Sie hinter einem wunderschönen Paar Süßwasserperlenohrringe ist wichtig, die Vor- und Nachteile zu kennen, worum es bei einer Perle geht. Einer von Die wichtigsten Aspekte des Must-Have-Perlenwissens sind es, den Unterschied zwischen Süßwasserperlen und zu verstehen Salzwasserperlen. Wenn Sie sich bereits verloren fühlen (wer wusste, dass es zwei Arten von Perlen gab!) Und nach weiteren Informationen suchen, haben wir Sie haben abgedeckt. Lesen Sie weiter, um mehr über die wichtigsten Unterschiede zu erfahren und was Sie beim Einkaufen für Perlen zu berücksichtigen müssen Fügen Sie Ihrer Sammlung hinzu. 1. Der Ursprung der Perle Das Wichtigste zuerst: Es ist wichtig zu wissen, dass Süßwasserperlen und Salzwasserperlen Schwestern sind, die sie jedoch sind tatsächlich aus verschiedenen Ursprüngen kommen. Während beide aus Muscheln stammen, werden Salzwasserperlen in in Ozean-lebende Muscheln nacheinander, während Süßwasserperlen in Süßwassermuscheln in Stapel von UP hergestellt werden auf 30 nach dem anderen. Beide sind in freier Wildbahn und kultiviert in speziellen Perlenfarmen. 2. Die Haltbarkeit der Perle Lassen Sie uns als nächstes über Haltbarkeit sprechen. Um zu verstehen, wie langlebig eine Perle ist, müssen wir zuerst darüber sprechen, wie es ist gebildet. Sowohl Süßwasser- als auch Salzwasserperlen werden auf die gleiche Weise gebildet: Ein Reizstoff tritt in die Auster oder Mollusk ein. und es reagiert durch Beschichten des Reizmittels in Schichten von „Windeln“, die dann zur Perle werden. Dieser Prozess dauert oft Monate in Süßwasserperlen, während es in Salzwasserperlen Jahre dauern kann. Da der Kultivierungsprozess in einer Salzwasserperle viel länger ist Erstellen Sie eine Perle in besserer Qualität, die auch leicht beschädigt werden kann. Im Gegensatz dazu brauchen Süßwasserperlen viel weniger Zeit ein dickeres Wasser zu produzieren und zu haben, das weniger anfällig für Splitter oder Abblättern ist. Mit anderen Worten, Ihr Süßwasser Perlenohrringe bleiben eher schadenfrei als Ihre Salzwasserperlenohrringe! Jetzt einkaufen 3. Die Form der Perle Nachdem wir Ursprünge und Haltbarkeit behandelt haben, ist es Zeit, über die Form zu sprechen. Beim Betrachten von Süßwasser Perlen, weniger als 5% sind eine perfekte Sphäre. In der Tat sind die meisten Süßwasserperlen einzigartige Formen wie oval oder Barock für ein moderneres Gefühl. Andererseits haben die meisten Salzwasserperlen tendenziell eine klassische kugelförmige Form kann aber in einzigartigeren Stilen gefunden werden, wenn Sie hart genug aussehen. 4. Die Farbe der Perle Als nächstes auf unserer Liste steht Farbe. Traditionell sind Salzwasserperlen in verschiedenen weißen, tahitianischen Schwarz oder in verschiedenen Schattierungen erhältlich Goldenes Südsee Gold. Andererseits können Süßwasserperlen kultiviert werden, um eine Vielzahl von Farben zu haben, von Klassisches weißes bis feminines Rosa zu glamourösen Grautönen. Beide Perlen bieten viel Abwechslung, aber Süßwasserperlen tun es Sie haben eher zeitgemäße Farboptionen zur Verfügung. Jetzt einkaufen 5. Der Preis jeder Perle Der letzte große Unterschied zwischen Süßwasser- und Salzwasserperlen ist das allgegenwärtige Preis von Preis. weil Salzwasserperlen sind seltener als Süßwasser und die Erntezeit ist viel länger, ihr Preis ist viel höher als ihre Süßwasserschwestern. Wenn es jedoch darum geht, den Preis einer Perle zu berücksichtigen, bringen Süßwasserperlen einen besseren Knall für das Geld. Sie sind nicht nur haltbarer als Salzwasserperlen, sondern auch in einem breiteren Farbenspektrum und erhältlich Auch mehr einzigartige Formen. Alles in allem kann ein Paar Süßwasserperlenohrringe für diejenigen auf a nur ein besserer Wert sein Eingeschränktes Budget als ihre teureren Salzwasserschwestern! Bereit, Ihrer Sammlung die perfekten Süßwasserperlenstücke hinzuzufügen? Hier sind einige unserer Lieblingsstücke in Betracht ziehen.

5. THE PRICE OF EACH PEARL

The final major difference between freshwater and saltwater pearls is the ever-present subject of price. Because saltwater pearls are rarer than freshwater and the harvest time is much longer, their price is much higher than their freshwater sisters.

However, when it comes to considering the price of a pearl, freshwater pearls bring a better bang for the buck. Not only are they more durable than saltwater pearls, but they’re also available in a wider spectrum of colors and more unique shapes, too. All in all, a pair of freshwater pearl earrings may just be a better value for those on a restricted budget than their pricier saltwater sisters!

Ready to add the perfect freshwater pearl pieces to your collection? Here are some of our favorite pieces to consider.